You can enable/disable right clicking from Theme Options and customize this message too.

Leckeres Gelato – Foto Eis selbst herstellen

In der Lebensmittelfotografie ist ja nicht alles so wie es scheint, und Speiseeis ist in der Regel garkein richtiges Eis, sondern – wie soll es auch anders  sein-  ein Ersatz dem die Wärme im Studio nichts ausmacht. Und wie man sich so ein Speiseeis selbst herstellt, möchte ich hier einmal kurz beschreiben.

Zutaten:

Glasuren( Vanille/Schoko)
Waffelhörnchen
Puderzucker
Lebenmittelfarbe
Küchenbrett
Frischhaltefolie
Eiskugelformer
Latexhandschuhe

Vorbereitung:

Bevor es losgeht, umwickelt das Küchenbrett mit Frischhaltefolie, so muss später nicht mehr soviel geputzt werden, da es eine doch klebrige Angelegenheit wird.
Als nächsten wird die Glasur erwärmt. Ob Microwelle oder Wasserbad bleibt dabei jedem selbst überlassen. Ich bevorzuge die Wasserbadmethode, denn so kann man auf die Temperatur besser achten und verbrennt sich – im Gegensatz zu Microwelle – nicht die Finger.

Los gehts..:

Etwa 1/3 der warmen Glasur auf das Küchenbrett gießen. Darauf reichlich Puderzucker. Unterschätzt die Menge des Puderzuckers nicht, denn dieser soll die Glasur soweit binden, das man eine vergleichbare Konsistenz eines guten Hefeteig bekommt. Er sollte weder kleben, noch glänzen und wenn man den „Teig“ bricht, sollte er im  inneren leicht porös aussehen.

 

Nun mit dem Eiskugelformer eine „Eiskugel“ kreieren und auf das Waffelhörnchen setzen. 1-2 Std. in den Kühlschrank, bis die ganze Glasur wieder ausgehärtet ist und fertig ist das Eis!!!

viel Spaß beim nachmachen 🙂

 

 

Comments are closed.